Über uns

Die Breisgau-S-Bahn GmbH (BSB)

Die BSB wurde 1995 von der Freiburger Verkehrs AG und der Südwestdeutschen Verkehrs AG Lahr gegründet. Bis zum 30.12.2012 waren beide Gesellschafter mit mit je 50% an der BSB beteiligt. Seit dem 01.01.2013 ist die Südwestdeutsche Verkehrs AG (SWEG) alleiniger Eigentümer der BSB.

Seit 1996 hat die BSB die Zulassung als Eisenbahnverkehrsunternehmen.

Im Juni 1997 nahm die BSB den S-Bahn-Verkehr auf der Strecke Freiburg Breisach auf. Im Dezember 2002 folgte die Strecke Freiburg-Waldkirch-Elzach.

 

Zielsetzung des Unternehmens ist die regionale Verkehrserschließung mit S-Bahn-Verkehren im Rahmen des Nahverkehrskonzeptes „Breisgau-S-Bahn 2005“. Dieses Konzept wurde vom Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg (ZRF) unter dem Titel „Breisgau-S-Bahn 2020“ weiterentwickelt. Das Land Baden-Württemberg unterstützt dieses Konzept finanziell und planerisch über die Nahverkehrsgesellschaft des Landes.

 

Die Beschaffung neuer kundenfreundlicher Fahrzeuge, der Ausbau der Schienen-Infrastruktur und eine nachfrageorientierte Gestaltung des Verkehrsangebotes waren Grundlage für eine erfolgreiche Umsetzung des Verkehrskonzeptes. Die zuverlässige und pünktliche Betriebsführung, sowie der kundenfreundliche Service durch die BSB waren ebenso wichtige Voraussetzungen für die enormen Fahrgaststeigerungen der vergangenen Jahre.

 

Die regionale Einbindung der BSB ist ein wichtiger Faktor. In Zusammenarbeit mit dem Land und dem ZRF konnte der regionale Nahverkehr leistungsfähig, komfortabel, schnell und nutzerfreundlich gestaltet werden. Eine hohe Verkehrs-Qualität für alle Fahrgäste in der Region wurde erreicht. Die BSB ist Mitglied im Regio-Verkehrsverbund Freiburg mit seinen günstigen Fahrpreisen.

Einige Daten

  • Strecken: Freiburg-Breisach, ca. 23 km
  • Freiburg-Waldkirch-Elzach, ca. 28 km
  • Zug-km: ca. 960.000 p.a.
  • Fahrgäste: rund 7,3 Mio. p.a.
  • Flotte: 21 Stadler RegioShuttle
  • Mitarbeitende: 30

 

Partner